Proteste gegen Rechtsextremismus: „Eine dauermobilisierte Gesellschaft ist Gift“

Sind die Demonstrationen gegen Rechtsextremismus eine langfristige Gegenbewegung? Die Politikwissenschaftlerin Ursula Münch erklärt im Interview, warum sie das aktuell nicht sieht – und warum dauerhafte Kundgebungen auch nicht gut wären.

Quelle SZ