Neue Ladesäulen an vier Stuttgarter Bädern – Stadtwerke Stuttgart und Stuttgarter Bäder nehmen Ladesäulen offiziell in Betrieb – 30 neue öffentliche Ladepunkte

Die zwölf neuen Ladesäulen am SoleBad Cannstatt, am Mineralbad Berg sowie am Hallen- und Freibad in Vaihingen mit inbegriffen, haben die SWS gemeinsam mit den Stuttgarter Bädern damit in den vergangenen Monaten 30 neue öffentliche Ladepunkte geschaffen. Je nach Typ bietet eine Ladesäule einen oder mehrere Ladepunkte, an denen E-Autos aufgeladen werden können.

„Als Motor der Energiewende wollen wir die E-Mobilität in Stuttgart voranbringen“, sagt Peter Drausnigg und führt aus: „Je komfortabler Stromtanken ist, desto attraktiver ist der Umstieg auf das Elektroauto. Ladesäulen an wichtigen Freizeiteinrichtungen wie den Stuttgarter Bädern sind dafür entscheidend.“ Dieser Meinung ist auch Alexander Albrand: „Mit der Inbetriebnahme der neuen Ladepunkte bieten wir unseren Badegästen einen praktischen und zeitgemäßen Service an. Beim Besuch können sie selbst frische Kräfte tanken und parallel auch das Fahrzeug auftanken.“

Bis 2025 sollen am Leuze, an den Hallenbädern Plieningen und Sonnenberg sowie am Leo-Vetter-Bad und Freibad Möhringen weitere Ladestationen folgen. Bürgermeister Dirk Thürnau unterstreicht: „Die Landeshauptstadt Stuttgart nimmt deutschlandweit eine Spitzenposition bei der Ladestruktur für E-Mobilität ein. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, die Ladeinfrastruktur sukzessive auszubauen. Mit gleich 30 neuen Ladepunkten setzen wir hier ein deutliches Zeichen in Richtung Energiezukunft.“

Quelle: Stadt Stuttgart