ADHS: Wenn die Diagnose zur Ausrede wird

Manche Betroffene sagen: Ich kann nichts dafür, dass ich mich nicht konzentrieren kann, dass ich schusselig bin, viele Gedanken habe – ich bin neurodivers.

Gerade scheinen besonders viele an ADHS zu leiden. Die Diagnose bringt häufig Erleichterung – und für manche auch eine Ausrede: So bin ich eben! Machen es sich Betroffene damit nicht zu einfach?

Quelle FAZ