Deutscher Sachbuchpreis: Erschöpfung und Emphase

Eine Art Coffee-Table-Buch für Volksbühnen-Ultras: Tom Holert bekommt für „ca. 1972“ den Leipziger Buchpreis in der Kategorie Sachbuch – und Teile der Branche sind empört. Zu Recht?

Quelle SZ